Asien Aktuell:



News, Daten, Kämpfe, Bewegungen







Archiv



Myanmar 23.2.17 Fabrik aufgemischt 9650
Yangon: Vor zwei Jahren wurde die Fabrik von chinesischen Investoren eröffnet; sie wollten von den niedrigen Löhnen in Myanmar profitieren. Jetzt haben 300 ArbeiterInnen der Hangzhou Hundred-Tex Garment (Myanmar) die Fabrik gestürmt, chinesische Beschäftigte kurz als Geiseln genommen und Anlagen demoliert. Anlass war die Entlassung eines Kollegen. 5 Arbeiter wurden festgenommen.
aufgenommen: Sa., 25.2.2017

Quelle: South China Morning Post, 24.2.17


Südkorea 23.2.17 Streik bei Hyundai Heavy 9649
Ulsan: Es soll der erste "Vollstreik" bei Hyundai Haevy Industries (9406, 9074, 4061) seit 23 Jahren gewesen sein. Das meint, dass er 8 Stunden gedauert hat; von den 13 000 Gewerkschaftsmitgliedern haben sich zwischen 800 und 1500 beteiligt. Es geht um Lohn, die Firma will keine Lohnerhöhung gewähren, weil es den Werften nicht so gut gehe. Es geht aber auch um Pläne, die Hyundai Haevy umzustrukturieren, d.h. Baumaschinen, Elektro und Automatisierung von den Werften abzuspalten.
aufgenommen: Sa., 25.2.2017

Quelle: JoongAng Daily, 24.2.17


Thailand 22.2.17 Gastarbeiterstreik 9648
Bangkok: Weil ein Kollege entlassen worden ist, sind 300 Arbeiter aus Myanmar der Index Helmfabrik für einen Tag in Streik getreten. Sie trugen 10 Forderungen vor, darunter Urlaub, Erste-Hilfe-Einrichtungen, keine erzwungenen (und unbezahlten) Überstunden am Samstag. Auch weil sich Vertreter der Armee einschalteten, gab die Firma in den meisten Punkten nach.
aufgenommen: Fr., 24.2.2017

Quelle: The Myanmar Times, 24.2.17


China 22.2.17 Veteranen 9647
Beijing: Erneut haben tausende Veteranen der Volksarmee vor dem Petitionskomitee der KP demonstriert. Einige Hundert waren auf dem Weg in die Hauptstadt abgefangen worden. (Siehe auch 9492, 9052, 8997)
aufgenommen: Do., 23.2.2017

Quelle: South China Morning Post, Molihua, 23.2.17


Indonesien 23.2.17 Streik und Demo 9646
Gresik: 500 Arbeiter der PT Smelting Gresik demonstrierten vor dem Regionalparlament gegen die Entlassung von Hunderten nach einem Streik (9627) (Surya)
Jakarta: Hunderte Honorar-Lehrer demonstrierten und forderten ihre Einstellung als Beamte. (Siehe auch 9504, 8858) (Liputan6)
aufgenommen: Do., 23.2.2017

Quelle: div., 23.2.17


Thailand seit 20.2.17 Mine in Betrieb? 9645
Loei: Anwohner haben die Zufahrt zur Tungkum Gold Mine (8609, 8327) blockiert. Deren Schürfgenehmigung ist 2012 abgelaufen, weil sie sich in geschütztem Waldgebiet befindet. Jetzt haben die Anwohner aber LKWs beobachtet, die Erz abtransportieren. Außerdem hatten sie nachts Geräusche gehört, die auf illegale Aktivitäten hindeuten. Die Mine und die Behörden sagen, das Erz sei nur Resultat von Wartung der Maschinen.
aufgenommen: Mi., 22.2.2017

Quelle: The Nation, 22.2.17


Indonesien 21.2.17 Gegen Uber & Co. 9644
Medan: Tausend Motorbecakfahrer demonstrierten vor der Stadtverwaltung und vor dem Gouverneurspalast gegen die "Online-Transportfirmen", als Uber, Grab, Gojek u.a. Sie verlangen von den Behörden, keine Genehmigungen zu erteilen. Die Stadtverwaltung sagt, sie hätte noch keinerlei Genehmigung erteilt.
aufgenommen: Mi., 22.2.2017

Quelle: Sinar Indonesia Baru, 22.2.17


Myanmar 21.2.17 Land her ! 9643
Sagaing: Erneut haben 100 Anwohner vor der Letpadaung Kupfermine (9327) demonstriert und die Zufahrt blockiert. Sie fordern, dass die Firma (Wanbao Mining Copper (chinesisch) und Union of Myanmar Economic Holding (gehört dem Militär)) endlich die 780 Hektar Land bereitstellt, die ihnen von einer Parlamentskommission als Ersatz für die zerstörte Ernte von 2014 zugestanden hatte.
aufgenommen: Mi., 22.2.2017

Quelle: Mizzima, 22.2.17


Indonesien 20.2.17 Solistreik 9642
Serang, Banten: Hunderte ArbeiterInnen des Reifenherstellers PT United Kingland sind in Streik getreten, weil die Firma 43 entlassen hat. Viele der ArbeiterInnen haben schon lange befristete Arbeitsverträge. Sie fordern, dass alle in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden.
aufgenommen: Di., 21.2.2017

Quelle: Kabar Buruh, 21.2.17


Hong Kong 19.2.17 Sun Yat-sen 9641
Hunderte demonstrierten vor dem "Roten Haus" in Tuen Mun, um es vor dem Abriss zu bewahren. Es gilt als ein Treffpunkt von Sun Yat-sen mit Freunden, um den Sturz des Kaiserreichs vorzubereiten. Sun Yat-sen führte die bürgerliche Revolution und gründete die Kuomintang. Aber auch die Kommunistische Partei anerkennt ihn als "Vater der Nation". Das Haus selbst ist noch bewohnt, die Bewohner sind aber von einem unbekannten Investor aus der Volksrepublik China zum Verlassen aufgefordert, das Wasser ist schon abgestellt. Die Demonstranten fordern, dass es die Regierung als Denkmal einstuft, so dass es nicht abgerissen werden darf.
aufgenommen: Mo., 20.2.2017 Quelle: Hong Kong Free Press, 20.2.17


Die Informationen erreichen uns auf sehr unterschiedlichem Weg und mit Verzögerungen von Stunden bis Monaten. Wir ordnen sie so ein, wie sie ankommen, deshalb ist die Liste nicht exakt chronologisch.


Archiv | früher >


Zur Startseite, zur Asienkrisen-Seite, zu den Links



Eine Webseite von WELT IN UMWÄLZUNG Mannheim-Ludwigshafen

25. Februar 2017