Asien Aktuell:



News, Daten, Kämpfe, Bewegungen





Archiv



Südkorea 3.12.16 Ungeduld wächst 9556
Am sechsten Samstag in Folge (9550, 9533) haben Millionen Menschen für den sofortigen Rücktritt der Präsidentin demonstriert. Die Zahl der Teilnehmer wächst: Laut Polizei waren es 320 000 in Seoul und 104 000 in den anderen Städten. Die Veranstalter und die Zeitungen berichten von 1,7 bis 1,9 Millionen allein in Seoul und bis zu 600 000 zusammen in Busan, Gwangju, Daegu, Daejeon und Jeju. In Seoul erlaubte ein Gericht zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte, dass bis zu 100 m an den Präsidentenpalast demonstriert werden durfte. Die Präsidentin lehnt einen freiwilligen Rücktritt ab, sie werde sich aber einer Parlamentsentscheidung beugen.
aufgenommen: So., 4.12.2016

Quelle: The Korea Herald, The Korea Times, 4.12.16


Indonesien 2.12.16 Islamisten 9555
Jakarta: Erneut (9524) haben etwa 200 000 Menschen gegen den Gouverneur der Hauptstadt demonstriert. Sie werfen ihm "Beleidigung des Koran" vor. Die Demo blieb diesmal friedlich. Kleinere Demos gab es auch in anderen Städten.
aufgenommen: Sa., 3.12.2016

Quelle: The Jakarta Globe u.a. 2.12.16


Indonesien 2.12.16 Glasbruch 9554
Sungai Pakning, Bengkalis, Riau: Hunderte Einwohner besuchten das Büro des staatlichen Stromversorgers PLN. Der Strom war mal wieder ausgefallen, wie seit Monaten. Aus Wut schlugen sie einige Fenster ein. Anwesende Polizei versuchte die Verantwortlichen davon zu überzeugen, doch lieber den Strom wieder anzustellen. Die versprachen "In einer Stunde". Weil sie dem Versprechen nicht trauten, blieben die Leute vor dem Büro versammelt und zerstreuten sich erst, als tatsächlich die Lampen wieder angingen.
aufgenommen: Fr., 2.12.2016

Quelle: Go Riau, 2.12.16


Vietnam Kinderarbeit 9553
Nach Aussagen eines Offiziellen des Ministeriums für Arbeit, Invaliden und Soziales gibt es etwa 1,75 Millionen Kinder, die arbeiten müssen. 67 % davon in der Landwirtschaft, 16 % auf dem Bau und 17 % im Dienstleistungssektor. 52 % von ihnen haben die Schule abgebrochen, 45 % gehen noch in die Schule und 2,8 % haben nie eine Schule besucht. Durchschnittlich arbeiten sie 11-18 Stunden am Tag bei niedrigen Löhnen - manche werden auch gar nicht bezahlt; am meisten kriegen sie noch in Restaurants, bis zu 2 Mio VND (84 €) im Monat.
aufgenommen: Fr., 2.12.2016

Quelle: Vietnam Net, 2.12.16


Philippinen 30.11.16 Gegen Leiharbeit 9552
Manila: Tausende Gewerkschafter und Mitglieder verschiedener Jugendorganisationen demonstrierten vor allem gegen die andauernde Praxis der Leiharbeit. Daneben protestierten sie auch dagegen, dass die Überreste des Diktators Ferdinand Marcos (4994, 3855, 1207) auf einem Heldenfriedhof bestattet worden sind. Außerdem wandten sie sich gegen den "Krieg gegen die Drogen" (9511, 9451), der sei "ein Krieg gegen genau die Menschen, die der Staat nicht beschützen konnte". Es gab auch entsprechende Demos in anderen Städten. In Manila kam es aber zu einem großen Verkehrschaos, da der Bürgermeister letzten Montag alle Verkehrspolizisten wegen Korruption entlassen hatte.
aufgenommen: Do., 1.12.2016

Quelle: Philippine Daily Inquirer, InterAksyon, 1.12., Manila Today, 30.11.16


Myanmar 27.11.16 Bauern gegen Damm 9551

Mehr als 1500 Bauern demonstrierten gegen die Fertigstellung des Upper Yeywa Damms. Das ist einer von vier geplanten Wasserkraftprojekte, die am Namtu-Fluss geplant sind. Er sollte im Jahr 2018 fertig sein. Die Bauern - deren Land zum Teil im Stausee verschwinden wird - beklagen, dass sie bei der Planung nicht gehört worden seien. Außerdem machen die Kämpfe zwischen der Armee und bewaffneten Gruppen im Shan State die Arbeiten nicht nur zu gefährlich, der Bau selbst ziehe die Kämpfe an. Die Armee hat einen Posten oberhalb der Baustelle eingerichtet und patrouilliert regelmäßig durch die Dörfer.

aufgenommen: Di., 29.11.2016

Quelle: The Myanmar Times, 29.11.16


Südkorea 26.11.16 Noch mehr Teilnehmer 9550
Die Zahl der Teilnehmer an den Großdemos gegen die Präsidentin hat in der 5. Woche trotz kaltem Wetter erneut zugenommen. Allein in Seoul sollen es mehr als 1 Million gewesen sein. Insgesamt schätzen einige Zeitung für das ganze Land zwischen 1,5 und 1,9 Millionen, die die Präsidentin zum Rücktritt aufriefen. (9543, 9533)
aufgenommen: So., 27.11.2016

Quelle: The Korea Herald, JoongAng Daily, The China Post, 27.11.16


China 10.11.16 Streik bei Sony 9549
Guangzhou: 4000 Beschäftigte der Kamerafabrik von Sony sind in Streik getreten und blockierten die Werkstore. Sie verlangen Abfindungen, weil Sony die Fabrik komplett an eine chinesische Firma verkaufen will. Am 16.11. wurden Transparente an der Fabrik aufgehängt. Bei Auseinandersetzungen mit der Polizei gab es einen Verletzten. Jetzt sind die ArbeiterInnen in die Fabrik zurückgekehrt, arbeiten aber nicht.
aufgenommen: Fr., 25.11.2016

Quelle: Molihua, 25.11.16


Indonesien 24.11.16 Mindestlohn 9548
Tangerang, Banten (bei Jakarta): Mehr als 10 000 ArbeiterInnen demonstrierten gegen die Entscheidung des Gouverneurs, den Gesetzlichen Mindestlohn nur um 8,25 % zu erhöhen. Das sei gegen die Empfehlungen von Gewerkschaften und Bürgermeistern. Die Demonstranten schlossen die Autobahnauffahrt bei Tangerang.
aufgenommen: Fr., 25.11.2016

Quelle: Kabar Buruh, 24.11.16


China 18.11.16 Streiks bei Coca-Cola 9547

In einer offenbar koordinierten Aktion sind die ArbeiterInnen von Coca-Cola in Chongqing, Chengdu und Jilin in Streik getreten. Sie protestieren dagegen, dass Coca-Cola seine Abfüllanlagen an Swire Beverage Holdings und an China Foods (gehört zur staatseigenen COFCO) abgeben will. Sie befürchten Stellenabbau und fordern Zusicherung für gleichbleibende Arbeitsbedingungen. Mindestens in Chongqing kam es zu Auseinandersetzungen sowohl mit Zivilbullen als auch mit uniformierter Polizei mit einigen Verletzten und Festnahmen.

aufgenommen: Do., 24.11.2016

Quelle: Hong Kong Free Press, 24.11.16


Malaysia 23.11.16 Freilassen ! 9546
Kuala Lumpur: Mehr als 500 Frauen demonstrierten zum Parlamentsgebäude. Sie verlangen die umgehende Freilassung von Maria Chin. Die war als Organisatorin der Anti-Korruptionsdemo "Bersih 5" (9544) im Vorfeld der Demo verhaftet worden.
aufgenommen: Mi., 23.11.2016

Quelle: Free Malaysia Today, 23.11.16


Indonesien 21.11.16 Immer noch Mindestlohn 9545

Bandung: Tausende demonstrierten vor dem Gouverneurspalast erneut für eine deutliche Erhöhung des Mindestlohns in der Provinz Westjawa. Diese Provinz hat einen Mindestlohn, der deutlich niedriger ist als in der Hauptstadt Jakarta - die geografisch dazugehört. [Der Mindestlohn der Provinzen ist die untere Linie, die etwa für FabrikarbeiterInnen gilt. In bestimmten Branchen und bestimmten Bezirken gibt es höhere Mindestlöhne. Allerdings können Firmen auch vom Bezahlen des Mindestlohns ausgenommen werden, etwa wenn sie wirtschaftliche Schwierigkeiten geltend machen. Red.]

aufgenommen: Di., 22.11.2016

Quelle: Pikiran Rakyat, Kabar Buruh, 22.11.16


Malaysia 19.11.16 Gegen Präsidenten 9544
Trotz der Festnahme von Organisatoren und Aktivisten im Vorfeld der Demo gegen Korruption und für den Rücktritt des Präsidenten kamen an die 40 000 zusammen. Die "Bersih5" (siehe auch 9063) genannte Kampagne richtet sich immer gegen den Korruptionsskandal um den 1Malaysia Development Berhad 1MDB, ein staatlicher Investmentfond, aus dem mysteriöserweise größere Summen verschwunden sind. Der Präsident ist sich keine Schuld bewusst, während in insgesamt 5 Ländern (darunter die USA und die Schweiz) Ermittlungen laufen.
aufgenommen: So., 20.11.2016

Quelle: Free Malaysia Today, The Sydney Morning Herald, The China Post, The Straits Times, 19.11.16


Indonesien 19.11.16 Für Toleranz 9543
In verschiedenen Städten (darunter Surabaya und Manado) fand die alljährliche "Parade der Kulturen" ("Bhineka Tunggal Ika" - Einigkeit in Verschiedenheit) statt. Sie feiert die Verschiedenheit der Stämme/Ethnien in Indonesien und gleichzeitig die Toleranz. In Jakarta nahmen mehr als 10 000 teil. Einen Tag später nahmen Tausende an einem "ToleRun" in Südjakarta teil.
aufgenommen: So., 20.11.2016

Quelle: Detik News, The Jakarta Post, The New York Times, 19.11.16


Südkorea 19.11.16 Erneut gegen Präsidentin 9542
Wie in den letzten 4 Samstagen gingen wieder Hunderttausende auf die Straße, um den Rücktritt der Präsidentin zu verlangen (9533). Allein in Seoul waren es zwischen 450 000 und 600 000; es gab aber auch in vielen anderen Städten entsprechende Demos. Insgesamt sollen es an die 900 000 gewesen sein.
aufgenommen: So., 20.11.2016

Quelle: The Korea Times, The China Post, 19.11.16


Indonesien 17.11.16 Tränengas gegen Bauern 9541
Sukamulya, Majalengka, Westjawa: Beim Protest der Bauern des Dorfes Sukamulya gegen die Landvermessung für einen neuen Flughafen (9538) ist es im Verlauf des Tages zu schweren Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen. Die setzte unter anderem Tränengas ein. Es gab auf beiden Seiten Verletzte. Mehrere Bauern wurden verhaftet und jetzt zu Angeklagten erklärt worden.
aufgenommen: Sa., 19.11.2016 Quelle: DetikNews, 19.11.16


Die Informationen erreichen uns auf sehr unterschiedlichem Weg und mit Verzögerungen von Stunden bis Monaten. Wir ordnen sie so ein, wie sie ankommen, deshalb ist die Liste nicht exakt chronologisch.


Archiv | früher >


Zur Startseite, zur Asienkrisen-Seite, zu den Links



Eine Webseite von WELT IN UMWÄLZUNG Mannheim-Ludwigshafen

4. Dezember 2016