Asien Aktuell:



News, Daten, Kämpfe, Bewegungen







Archiv



Hong Kong 25.9.18 Kleiner Protest 10151
Gerade mal 50 Aktivisten protestierten vor dem Polizeihauptquartier gegen das Verbot der Hong Kong National Party (10098). Die war gestern verboten worden, weil sie für die Unabhängigkeit Hong Kongs als eigener Staat eintritt. Nachdem 2003 die Einführung eines Sicherheitsgesetzes an massiven Protesten gescheitert war (3743, 3736), beruft man sich jetzt auf eine Verordnung aus der Kolonialzeit - damals waren damit die Kommunistische Partei und die Kuomintang verboten worden.
aufgenommen: Di., 25.9.2018

Quelle: Hong Kong Free Press, The New York Times, 25.9.18


Indonesien 25.9.18 Lehrer, Schuharbeiterinnen, Wachleute 10150
Jombang, Ostjava: Etwa 500 ArbeiterInnen der Schuhfabrik PT Pradipta Perkasa Makmur streiken. Sie verlangen einen Lohn in der Höhe des gesetzlichen Mindestlohn und Einbeziehung in die öffentliche Sozialversicherung. (Jombang TV, PojokPitu)
Erneut haben tausende HonorarlehrerInnen demonstriert, diesmal in Klaten bei Yogyakarta. Sie verlangen, dass sie als Beamte eingestellt werden.
(Kompas)
Nach Streiks und großer Demo mit 700 Teilnehmern gestern in Jakarta haben sich Metallgewerkschaft und die Security-Firma G4S (8511, 7506, 6248) geeinigt. Es gibt eine neue Lohnstruktur, Einbeziehung in die Sozialversicherung und zusätzliche Gesundheitsleistungen.
(The Jakarta Post, Koran Perdjoeangan)
aufgenommen: Di., 25.9.2018

Quelle: div., 25.9.18


Indonesien 24.9.18 Lehrer 10149
In den vergangenen Tagen haben Honorar-Lehrer in verschiedenen Städten gestreikt und demonstriert. Sie verlangen ihre Einstellung als Beamte. Sie unterrichten teilweise schon seit Jahrzehnten, kriegen aber oft einen Lohn weit unterhalb des Mindestlohns für Fabrikarbeiter. Sie demonstrierten u.a. in Kudus, Pati und heute in Pekalongan. In Blitar waren es an die tausend. (10142)
aufgenommen: Mo., 24.9.2018

Quelle: Media Indonesia, JatimNow, 24.9.18


Indonesien 24.9.18 Gegen Offshore-Schürfer 10148
Pangkal Pinang, Bangka Belitung, bei Südsumatra: Hunderte Fischer und Studenten demonstrierten gegen den Offshore- Zinnabbau vor der Küste der Insel Bangka. Nicht nur der giftige Abfall, sondern auch die Sperrung des Gebiets bedrohen das Einkommen der Fischer.
aufgenommen: Mo., 24.9.2018

Quelle: Kompas, 24.9.18


Asien Sand 10147

Der WWF hat einen neuen Bericht über die Folgen exzessiven Sandabbau an den Flüssen vorgelegt. Das ist deshalb interessant, weil es bisher nur wenige Untersuchungen gibt. Der Bedarf an Sand wächst stetig; er wird vor allem für Bauten verwendet, aber auch zu Landgewinnung an den Küsten. So ist Singapur der größte Sandimporteur; China hat 2011 bis 2013 mehr Sand verbraucht als die USA im ganzen 20. Jahrhundert. Die Folgen sind unter anderem das Absinken der Flußdeltas, der Rückgang von Agrarfläche und Verminderung der Grundwasserreserven.

aufgenommen: So., 23.9.2018

Quelle: WWF, 24.8.18


Indonesien 20.9.18 Unhaltbar 10146
Katibung, Lampung, Südsumatra: Hunderte Arbeiter des Hühnermastbetriebs PT Central Avian Pertiwi (gehört zur thailändischen Charoen Pokphand) streiken. Vor allem verlangen sie die Festeinstellung aller Beschäftigten. Beim kürzlichen Wechsel der Leihfirma mußten alle sich neu bewerben - sieben Gewerkschafter wurden nicht übernommen. Daneben beklagen sie unhaltbare Arbeitsbedingungen: keine Atemschutzmasken, Maschinenführer müssen 21 Tage vor Ort bleiben und dort auch übernachten.
aufgenommen: Sa., 22.9.2018

Quelle: Himallnews, Fajar Sumatera, 21.9.18


Kambodscha 17.9.18 ArbeiterInnen 10145
Pur Senchey: Etwa 500 ArbeiterInnen blockierten die Nationalstraße Nr. 4. Sie arbeiteten bei der Ghim Li (8269), die aber inzwischen ihren Namen in GG Fashion geändert hat und die Produktion in eine neue Fabrik verlegt hat. Die ArbeiterInnen verlangen 2 Monate rückständigen Lohn und Abfindungen und für die, die in der neuen Fabrik weiter arbeiten, dass sie ihren Lohn und Vorteile aus Betriebszugehörigkeit behalten.
aufgenommen: Mo., 17.9.2018

Quelle: Khmer Times, 17.9.18


Myanmar 16.9.18 Recht auf Information 10144

Yangon: Einige Dutzend Aktivisten demonstrierten für die Entlassung zweier Journalisten, die wegen "Geheimnisverrat" zu sieben Jahren Haft verurteilt worden sind. Den beiden Reuters-Journalisten waren von Polizisten Dokumente ausgehändigt worden, die angeblich Informationen zur Regierungspolitik gegenüber den Rohingya beinhalteten. Daraufhin waren sie verhaftet worden.

aufgenommen: Mo., 17.9.2018

Quelle: Myanmar Times, 17.9.18


Kambodscha 14.9.18 Landstreit 10143
Stung Hav, Preah Sihanouk: 400 Leute demonstrierten vor dem Provinzgericht für die Freilassung von 4 Kollegen. Die waren bei einem Protest um Land verhaftet worden. Die Bauern sind mit dem reichen Tan Tab im Streit um 84 ha. Das Landwirtschaftsministerium hatte ihnen das Land zugesprochen. "Dann kam plötzlich Tab aus dem Nichts und präsentierte einen Besitztitel.", so die Bauern.
aufgenommen: Mo., 17.9.2018

Quelle: The Phnom Penh Post, 16.9.18


Indonesien 13.-15.9.18 Lehrer 10142
In verschiedenen Städten wie Gresik bei Surabaya oder Garut, Westjava, streiken Honorar-Lehrer (meistens Frauen). Diese Lehrer sind nicht eingestellt, sondern werden je nach Unterrichtsstunden bezahlt. Ihr Gehalt liegt oft weit unter dem Mindestlohn. In Gresik waren es 600, in Garut 700 Lehrerinnen, vor allem, aber nicht nur, aus Grundschulen, die demonstrierten.
aufgenommen: So., 16.9.2018

Quelle: Kompas, 13.9., Galamedia 16.9.18


Kambodscha 13.9.18 Geld gekriegt 10141
Dangkor, Phnom Penh: Mehr als 100 ArbeiterInnen der Hungtak Garment protestierten, weil die Löhne nicht rechtzeitig bezahlt worden sind: Mit Erfolg, denn die Fabrik zahlte umgehend einen großen Teil und versprach, morgen den Rest auszuzahlen. Der Protest wurde beendet.
aufgenommen: Fr., 14.9.2018 Quelle: Khmer Times, 14.9.18


Die Informationen erreichen uns auf sehr unterschiedlichem Weg und mit Verzögerungen von Stunden bis Monaten. Wir ordnen sie so ein, wie sie ankommen, deshalb ist die Liste nicht exakt chronologisch.


Archiv | früher >


Zur Startseite, zur Asienkrisen-Seite, zu den Links



Eine Webseite von WELT IN UMWÄLZUNG Mannheim-Ludwigshafen

25. September 2018