Asien Aktuell:



News, Daten, Kämpfe, Bewegungen





Asien Aktuell 2017 als .pdf - Dateien

China    Hong Kong    Indonesien    Kambodscha    Malaysia    Myanmar    Papua Neuguinea    Südkorea    Philippinen    Thailand    Taiwan     Vietnam



Archiv



Indonesien 17.1.18 Fischer 9945
Jakarta: Bis zu 30 000 Fischer aus dem ganzen Land demonstrierten gegen das Verbot von Schleppnetzen. Und für die Entlassung der Fischereiministerin. Die hatte das Verbot verfügt, weil Schleppnetze das Ökosystem zerstören. (9766, 9291)
aufgenommen: Mi., 17.1.2018

Quelle: Liputan6, 17.1.18


Südkorea 16.1.18 Angenommen 9944
Ulsan: Die Gewerkschaftsmitglieder bei Hyundai Motor (9941) haben einen zweiten Tarifvertragsentwurf angenommen. Einen ersten Deal hatten sie noch abgelehnt, woraufhin es weitere Warnstreiks gegeben hat. Die Lohnerhöhung ist gleich, der Bonus ist gleich, nur bei der Extrazahlung gibt es jetzt statt 3 Mio Won 3,2 Mio Won (der Unterschied beträgt etwa 150 €).
aufgenommen: Di., 16.1.2018

Quelle: Yonhap, 16.1.18


Vietnam 1/18 Geld her ! 9943
Ho Chi Minh Stadt: Mehr als 600 ArbeiterInnen der Kleiderfabrik Nam Phuong (Kapital aus Südkorea) sind seit mehr als einer Woche im Streik. Der Direktor ist seit mehr als 2 Wochen verschwunden, der Dezemberlohn ist noch nicht bezahlt - von der Jahresprämie ganz zu schweigen. An das Versprechen, dass sie ihren Lohn kriegen, wenn sie die Arbeit wieder aufnehmen, glauben die Streikenden nicht. Auch die Sozialversicherungsbeiträge wurden seit einiger Zeit nicht bezahlt, so dass einige Frauen keine Schwangerschaftsunterstützung mehr gekriegt haben.
aufgenommen: Sa., 13.1.2018

Quelle: VNExpress, 12.1.18


Vietnam seit 10.1.18 Streik der Grab Fahrer 9942
Ho Chi Minh City: Seit zwei Tagen streiken die Fahrer von Grab Vietnam. Sie protestieren damit gegen die Erhöhung der Kommission, die Grab einbehält von 20 auf 23,6 %. Einige haben nur die App deaktiviert, andere stören durch falsche Buchungen. Grab sagt, die Erhöhung dient nur dazu, die Einkommenssteuer der Fahrer zu begleichen. Schon im August 2017 hatten die Fahrer gestreikt; damals war der Grab-Anteil von 15 auf 20 % angehoben worden.
aufgenommen: Fr., 12.1.2018

Quelle: VietnamNet, 12.1.18


Südkorea 10.1.18 Warnstreiks bei Hyundai 9941
Nachdem die Arbeiter von Hyundai Motor ein Verhandlungsergebnis abgelehnt haben (9925) hat die Gewerkschaft zu Warnstreiks aufgerufen. Früh- und Spätschicht legten für je 6 Stunden die Arbeit nieder. Ein neues Angebot von Hyundai gibt es noch nicht.
aufgenommen: Do., 11.1.2018

Quelle: Yonhap, 10.1.18


Papua Neuguinea seit 5.1.18 Kein Wetter 9940
Der Nationale Wetterdienst streikt. Das Büro ist geschlossen und für die Medien gibts kein Wetter mehr. Grund: die 63 Bediensteten beklagen eine Kürzung der Bezüge, die eigentlich mit der Bezahlung Anfang Januar ausgeglichen werden sollte, was aber nicht passiert ist. Für die Luftfahrt versucht die Civil Aviation Safety Authority die Lücke zu schließen.
aufgenommen: Mi., 10.1.2018

Quelle: The National, EMTV, 10.1.18


Südkorea seit 30.12.17 Verspätungen 9939
Incheon International Airport: Der Streik der Flugzeugreiniger, der seit dem 30.12.17 andauert (9931), hat inzwischen zur Verspätung von mehr als 400 Flügen der Korean Air, d.h. mehr als 50 pro Tag (von etwa 110), geführt. 380 Reinigungskräfte streiken für höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen. Der Korean Airport Service hat 170 Leute als Streikbrecher eingestellt und auch die Flugbegleiter angewiesen, beim Saubermachen zu helfen.
aufgenommen: Mi., 10.1.2018

Quelle: The Korea Times, 9.1.18


China 7.1.18 Eingesackt 9938
Dorf Xinji, Machong, Dongguan, Guangdong: Seit 10 Jahren verpachtet das Dorf 20 Hektar an verschiedene Unternehmen. Jetzt mußte die Pacht erneuert werden und es kam heraus, dass erstens die Pacht ziemlich niedrig war und zweitens kein Geld an das Dorf geflossen ist - offenbar hat das Dorfkomitee das ganze Geld selbst eingesackt. "Eine große Anzahl" von Bauern versammelten sich deshalb vor der Dorfverwaltung und forderte eine Erklärung; dabei wurde ein Bauer festgenommen. Deshalb versammelten sie sich vor der Polizeistation, wo es zu Auseinandersetzungen kam.
aufgenommen: Mi., 10.1.2018

Quelle: Radio Free Asia, 8.1.18


Taiwan 7.1.18 Migranten 9937
1500 bis 2000 Leute demonstrierten für mehr Rechte der Wanderarbeiter in Taiwan. Es geht um das System von Agenturen, die Jobs vermitteln, aber hohe Gebühren von den ArbeiterInnen kassieren; um die freie Jobwahl und darum, dass HaushelferInnen in den Schutz des Arbeitsrechts einbezogen werden. Daneben wandten sich die Demonstranten gegen den Plan der Regierung, für Wanderarbeiter zukünftig eigene Mindestlöhne festzusetzen.
aufgenommen: Mo., 8.1.2018

Quelle: New Bloom Magazine, Taiwan News, 8.1.18


Kambodscha 7.1.18 Entlassungen 9936
Takhmao: Gawon Apparel (9920) hat 588 ArbeiterInnen entlassen. Sie sollen einen Gerichtsbeschluss missachtet haben, der sie verpflichtete, wieder zur Arbeit zurückzukehren. Nach Ansicht der Gewerkschaft haben sie das getan, dann aber festgestellt, dass Maschinen abtransportiert werden sollten. Derzeit arbeiten mehr als 200 in der Fabrik; einige haben Abfindungen akzeptiert; die Mehrheit jedoch blockiert immer noch die Fabriktore.
aufgenommen: Mo., 8.1.2018

Quelle: The Khmer Times, 8.1.18


Hong Kong 5.1.18 Sieg für Putzen 9935
Die Reinigungskräfte an der (öffentlichen Wohnanlage) Hoi Lai Estate in West Kowloon haben nach 10 Tagen Streik einen Erfolg erzielt. statt der angebotenen 200 kriegen sie jetzt 1200 HK$ Abfindung für jedes Jahr Betriebszugehörigkeit; außerdem eine Lohnerhöhung von 172 HK$ - sie verdienen jetzt 8800 HK$, etwa 930 € im Monat. Der Erfolg kam, nachdem Aktivisten Anzeichen für ein großes Netzwerk von Ausschreibungsmanipulationen gefunden haben, das nicht nur die Reinigungsfirmen umfaßt, sondern auch ehemalige Beamte des Wohnungsamtes, der Hausverwaltungen und Bau- und Sicherheitsfirmen.
aufgenommen: Sa., 6.1.2018

Quelle: Hong Kong Free Press, 6.1.18


Kambodscha 4.1.18 Betrogen 9934
Phnom Penh: 500 ArbeiterInnen der Benoh Apparel kamen nach 2 Monaten Suspendierung zur Fabrik zurück, nur um festzustellen, dass das Gebäude verlassen ist. Im November hatte die Fabrik versprochen, die Produktion im Januar wieder aufzunehmen; die ArbeiterInnen sollten mit einem Überbrückungslohn von 30 US$ warten. Ein Beamter des Arbeitsministeriums hatte sie dazu gedrängt, das Angebot anzunehmen. Jetzt ist die Firma bankrott, der Besitzer hat sich davon gemacht. Die verbliebene Einrichtung besteht nur aus alten Nähmaschinen, die nicht viel wert sind. Die ArbeiterInnen fordern jetzt Hilfe von der Regierung.
aufgenommen: Fr., 5.1.2018

Quelle: The Phnom Penh Post, The Khmer Times, 5.1.18


Kambodscha 3.1.18 Erfolgreicher Streik 9933
Pursat: Ein fast wochenlanger Streik der 7000 ArbeiterInnen der Bekleidungsfabrik Taieasy International endete mit der Durchsetzung aller Forderungen. Vor allem kriegen die Frauen jetzt 3 Monate bezahlten Schwangerschaftsurlaub.
aufgenommen: Do., 4.1.2018

Quelle: The Khmer Times, 4.1.18


Hong Kong seit Ende 2017 Putzen im Streik 9932
Seit Ende 2017 sind Reinigungskräfte des Hoi Lai Estate im Streik. Der Vertrag ihrer Firma mit der staatlichen Wohnanlage endete im Oktober; sie verlangen deshalb Abfindungen. Ihre Firma Man Shun Hong Kong and Kowloon sagt, sie hätten freiwillig Aufhebungsverträge unterschrieben. Inzwischen sind sie bei einer anderen Firma - Hong Kong Comercial Cleaning - angestellt, die will aber die Betriebszugehörigkeitszeiten bei der alten Firma nicht anerkennen. Wobei es starke Zeichen dafür gibt, dass die beiden Firmen zusammenhängen; z.B. teilen sie sich ein Büro. Verhandlungen sind gescheitert, nachdem Man Shun 200 HK$ (21€) für jedes Jahr Betriebszugehörigkeit angeboten hat.
aufgenommen: Mi., 3.1.2018

Quelle: Hong Kong Free Press, 3.1.18


Südkorea seit 30.12.17 Putzen 9931
Incheon: Die gewerkschaftlich organisierten Reinigungskräfte, die am Incheon International Airport die Flugzeuge reinigen, sind in Streik getreten. Sie sind nicht direkt beim Korea Airport Service angestellt, sondern bei der Leihfirma EK Manpower. Sie beklagen überlange Arbeitszeiten, Zulagenkürzung und Benachteiligung der Frauen. Wieviele der insgesamt 380 ArbeiterInnen streiken, ist nicht erwähnt; die Korea Airport Service hat 170 Streikbrecher organisiert.
aufgenommen: Di., 2.1.2018

Quelle: The Korea Times, 1.1.18


Hong Kong 1.1.18 Demo 9930
Zwischen 6000 und 10 000 nahmen an der Neujahrsdemo (9590) gegen den zunehmenden Einfluß der VR China teil. Hauptprotestpunkt war dieses Jahr die geplante Einrichtung einer Einwanderungskontrolle der VR China auf dem Boden Hong Kongs, nämlich im geplanten Bahnhof des Schnellzugs nach Shenzhen und Guangdong.
aufgenommen: Di., 2.1.2018

Quelle: South China Morning Post, Hong Kong Free Press, 1.1., The Standard (HK), 2.1.18


Indonesien 27.12.17 Streikende verletzt 9929
Tanjung Morawa bei Medan, Nordsumatra: Etwa 100 Arbeiter in einem Lager der PT Indomarco Prismatama ("Indomaret") (9789) streiken, weiil die Firma 10 Gewerkschafter entlassen hat. Außerdem fordern sie, dass die Firma keine Strafen mehr ausspricht für abgängige Waren. Bei der Demo vor der Firma wurden drei Arbeiter plötzlich von Wachleuten der Firma ins Innere gezogen und mißhandelt, dabei verletzt.
aufgenommen: Fr., 29.12.2017

Quelle: Sumut Pos, Metro24jam, 29.12.17


Kambodscha 26.12.17 Soldaten in der Fabrik 9928
Sen Sok, Phnom Penh: Seit Oktober protestieren die ArbeiterInnen der Schuhfabrik Pou Yuen (9869; 8923, 8920) dagegen, dass die Fabrik nur noch kurzbefristete Arbeitsverträge ausgibt. Gestern zogen etwa 100 ArbeiterInnen vor die Fabrik, um gegen die Anwesenheit von Soldaten in der Fabrik zu protestieren. Obwohl Reporter mindestens einen schwerbewaffneten Soldaten sichteten und fotografierten, sagt die Polizei, sie könne das nicht bestätigen.
aufgenommen: Mi., 27.12.2017

Quelle: The Phnom Penh Post, 27.12.17


China seit 16.12.17 Abfindung ! 9927
Shenzhen: 2000 ArbeiterInnen der Sanmina-SCI Optical Technology (Optische Produkte, USA) streiken, weil die Firma angekündigt hat, die Fabrik nach Thailand zu verlegen. Die Streikenden verlangen, dass erstens ein konkretes Datum genannt wird und zweitens ein Angebot für Abfindungen vorgelegt wird. Die Fabrik dorht mit Lohnabzug für den Streik, sagt aber, dass die Verlagerung Stück für Stück in den nächsten zwei Jahren erfolgen soll.
aufgenommen: Di., 26.12.2017

Quelle: China Labour Bulletin, 22.12.17


Taiwan 23.12.2017 Gegen Gesetzesänderungen 9926
Taipeh: Mehr als 10 000 demonstrierten laut Angaben des Veranstalters gegen geplante Änderungen im Arbeitsgesetz. Diese Änderungen würden u.a. längere Arbeitszeiten, kürzere Pausen zwischen den Schichten und mehr Überstunden ermöglichen. Außer Arbeitern, Gewerkschaftern und Arbeitsmigranten nahmen auch viele Studenten teil. Am Rande der Demo kam es zu kleineren Auseinandersetzungen mit der Polizei und etlichen Verhaftungen.
aufgenommen: Mo., 25.12.2017

Quelle: Taiwan News, 23.12.2017, New Bloom Magazine, 24.12.2017


Südkorea 23.12.17 Abgelehnt 9925
Bei Hyundai Motor haben die Gewerkschaftsmitglieder einen neuen Tarifvertragsentwurf mit 50,24 % abgelehnt. 45 000, also 88 %, nahmen an der Abstimmung teil. Ein Gewerkschaftssprecher vermutet, dass die Lohnerhöhung nicht hoch genug war.
aufgenommen: So., 24.12.2017

Quelle: Yonhap, 23.12.17


Hong Kong 24.12.17 Zurückkaufen 9924
200 Leute demonstrierten vor dem Regierungsgebäude und verlangten, dass die Stadtverwaltung Link Reit zurückkauft. Der "Link Real Estate Investment Trust" entstand 2005 aus dem Verkauf der Gewerbeflächen in Häusern, die dem Öffentlichen Wohnungsamt gehören - meist subventionierte Wohnungen. Link Reit gilt derzeit als der größte Immobilienbesitzer in ganz Asien. Er hat vorwiegend dafür gesorgt, dass die Flächen zwar moderner, aber auch viel teurer geworden sind. Das hat zum Verschwinden vieler kleiner Läden und insgesamt zu höheren Preisen geführt - vor allem dort, wo Link Reit ein Monopol hat.
aufgenommen: So., 24.12.2017

Quelle: RTHK, 24.12.17


China seit 7.12.17 Streik gegen Verlagerung 9923
Shenzhen: Mehr als 1000 ArbeiterInnen der Biel Crystal (produziert 60 % aller Bildschirme von Handys) streiken seit dem 7.12., weil es Nachrichten gegeben hatte, dass die Fabrik verlagert werden soll. Biel Crystal bestreitet das, gibt aber keine schriftliche Erklärung ab. Die Besitzer der Firma sind Hong Konger.
aufgenommen: Do., 21.12.2017

Quelle: Hong Kong Confederation of Trade Unions, 21.12.17


Kambodscha 19.12.17 Landstreit 9922
Preah Vihear: 40 Familien haben Traktoren blockiert, die Land bearbeiten wollten, von dem die Bauern behaupten, es sei ihres. Die Traktoren gehören der (chinesischen) Hengfu Group Sugar Industry (das ist die Muttergesellschaft der Rui Feng (9279, 9254)).
aufgenommen: Do., 21.12.2017

Quelle: The Phnom Penh Post, 21.12.17


China 2017 Gefährlich 9921
In den ersten 11 Monaten diesen Jahres sind in 203 Unfällen in der Chemieindustrie 238 Menschen gestorben. (Am 19.12. starben 7 Leute bei einem Brand in einer Chemiefabrik in Weifang, Shandong; am 13.12. wurden 5 Leute durch giftiges Gas getötet in einer Recyclingfabrik in Yantai, Shandong getötet (The Standard (HK), 19. und 13.12.17):; am 9.12. waren es 10 Opfer bei einer Explosion bei der Li Xin Biotechnology). In einem Meeting des Amtes für Arbeitssicherheit wurde herausgestellt, dass vor allem die kleineren Fabriken oft nur marginale Sicherheitseinrichtungen haben und vor allem die regionalen Aufsichtsbehörden ihre Arbeit schlecht machen. Außerdem lerne man nichts aus den Katastrophen.
aufgenommen: Di., 19.12.2017 Quelle: NewsSina, 18.12.17


Die Informationen erreichen uns auf sehr unterschiedlichem Weg und mit Verzögerungen von Stunden bis Monaten. Wir ordnen sie so ein, wie sie ankommen, deshalb ist die Liste nicht exakt chronologisch.


Archiv | früher >


Zur Startseite, zur Asienkrisen-Seite, zu den Links



Eine Webseite von WELT IN UMWÄLZUNG Mannheim-Ludwigshafen

17. Januar 2018