Asien Aktuell:



News, Daten, Kämpfe, Bewegungen



< später | Aktuell | Archiv-Liste | früher >

 

Indonesien 16.12.20 Geld her ! 10920
Depok (bei Jakarta): 200 Arbeiter der PT Tang Mas (Getränke) sind in Streik getreten, weil der Lohn für 2 Monate überfällig ist. Darüber hinaus haben die Kollegen, die entlassen worden sind, noch keine Abfindung erhalten.
aufgenommen: Mi., 16.12.2020

Quelle: Liputan6, 16.12.20


Indonesien 14.12.20 Bergarbeiter 10919

Konawe, Südostsulawesi: Tausende Arbeiter der Mine Virtue Dragon Nickel Industry (VDNI) (Kapital aus China) streikten für höhere Löhne und Festeinstellung. Ihre Demo wurde vom Werkschutz, angeheuerten Schlägern und der Polizei angegriffen. Daraufhin zogen sie aufs Werksgelände und fackelten einiges Schweres Gerät, Gebäude und Fahrzeuge ab. Ob es Verletzte gab, ist nicht bekannt. Der Streik geht weiter.

aufgenommen: Di., 15.12.2020

Quelle: Kumparan, Lenterasultra 14.12., Kompas, 15.12.20


Vietnam 11.12.20 Mopedtaxi 10918
Hanoi: Dem Vorbild der Fahrer von Grab (10914) folgten jetzt auch die Fahrer von der Konkurrenz Be. Auch sie streikten, indem sie ihre Apps deaktivierten und in Gruppen durch die Stadt fuhren. Sie protestierten gegen eine einseitige Änderung der Bonus-Regelungen. Die Firma sagt, der Wochenlohn hätte sich dadurch eher erhöht und nahm die Änderung wieder zurück.
Hanoi: Die Müllabfuhr (10905) hat erneut gestreikt - wegen rückständiger Löhne. Der Vertrag der Stadt mit ihrer Firma Minh Quan läuft Ende des Jahres aus.
aufgenommen: Di., 15.12.2020

Quelle: Vietnam Labour Update #89, 14.12.20


Thailand 12.12.20 Festival gestoppt 10917
Khao Yai, Nakhon Ratchasima: Die Behörden haben ein beliebtes Musikfestival gestoppt - angeblich wegen Corona-Verstößen. Die Veranstalter gehen aber davon aus, dass Anti-Monarchie- Erklärungen der Bands und des Publikums der wahre Grund sind. (Khaosod)
Phrae (11.12.20): Die SchülerInnen der Nareerat School trugen während ihres jährlichen Sportfestes Transparente, auf denen sie die Abschaffung der Gesetze zur Majestätsbeleidigung forderten. "Die Demokratie ist benutzt von einer abscheulichen Person" stand auf einem anderen Spruchband. Die Menge antwortete: "Sehr tapfer, Sehr gut, Danke" (10879).
(Prachatai)
aufgenommen: Mo., 14.12.2020

Quelle: div, 14.12.20


Taiwan 13.12.20 HaushelferInnen 10916
Taipei: 200 ausländische HaushelferInnen und Unterstützer demonstrierten vor dem Parlament und forderten, dass endlich ein Gesetz zum Schutz der HaushelferInnen verabschiedet wird - sie fordern das seit 2003. Es gibt über 200 000 HaushelferInnen in Taiwan und sie haben keinerlei arbeitsrechtlichen Schutz. Die Regierung sagt, es sei schwierig, da einheitliche Regelungen zu treffen, da einige über Agenturen, andere privat angestellt seien. Sie sollten sich im Vorfeld um einen guten Arbeitsvertrag kümmern.
aufgenommen: Mo., 14.12.2020

Quelle: Taiwan News, 14.12.20


Indonesien 11.12.20 Blockade 10915
Tuapukan, Bezirk Kupang, Westtimor: Wegen eines Landstreits blockierten Leute eine Straße. Dafür hatten sie natürlich keine Erlaubnis, deshalb versuchte die Polizei die Blockade zu räumen. Die Leute wehrten sich aber, am Ende waren vier Polizeifahrzeuge und mehrere Mopeds kaputt. Die Polizei nahm drei Leute fest.
aufgenommen: Fr., 11.12.2020

Quelle: Kompas, 11.12.20


Vietnam 7.12.20 Grab 10914
Hanoi: Hunderte Mopedtaxifahrer von GrabBike streiken und versammelten sich vor der Firmenzentrale. Einige fuhren auch in Gruppen durch die Stadt. Sie protestieren gegen eine Erhöhung der Provision für Grab von 20 auf 27,27 %. Hintergrund ist die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf online-arrangierte Transporte, um für traditionelle Taxis faire Bedingungen zu schaffen. Das will Grab an die Fahrer weitergeben.
Bisher gab es 121 Streiks in diesem Jahr bis Oktober, soviel wie im ganzen letzten Jahr. Es ging vor allem um die Jahresprämie (Tet-Bonus) und um die wirtschaftlichen Folgen von Corona-Maßnahmen.
aufgenommen: Di., 8.12.2020

Quelle: VN Express, Vietnam Labour Update #88, 7.12.20


Thailand 1.12.20 "... Meine Angelegenheit!" 10913
Hunderte Schüler in mehreren Städten sind zum Semesterbeginn in ihren eigenen Kleidern erschienen. In Thailand sind normalerweise Schuluniformen, verbunden mit Vorschriften zur Frisur etc. vorgeschrieben. Es waren Plakate aufgetaucht mit der Aufschrift: "Meine Fingernägel, meine Haare, mein Körper, meine Angelegenheit. Wieso kümmern sich die Lehrer darum?". Die Reaktion der einzelnen Schulen war unterschiedlich. Einige ließen die Schüler nicht aufs Gelände, andere akzeptierten die Aktion.
aufgenommen: Mi., 2.12.2020

Quelle: Khaosod, Prachatai, 2.12.20


Thailand 29.11.20 Gegen Garde 10912

Bangkok: Diesmal demonstrierten an die 1000 vor der Kaserne des 11. Infanterieregiments. Dies untersteht dem direkten Kommando des Königspalastes. Die Kaserne war mit Stacheldraht und einem großen Polizeiaufgebot geschützt, es kam aber nicht zu größeren Auseinandersetzungen.

aufgenommen: Mo., 30.11.2020

Quelle: Khaosod, The Nation, Bangkok Post, 30.11.20


Philippinen 29.11.20 Protest gegen Entlassungen 10911
Lapu-Lapu City, Cebu: 300 ArbeiterInnen der First Glory Apparel (T-Shirts) demonstrierten um den Industriepark Mactan, um gegen ihre Entlassung zu protestieren. Vorwand dafür ist Corona und die Insolvenz eines Großabnehmers in den USA. Die ist aber überwunden und das Geschäft läuft so gut, dass bislang sogar Samstags und Sonntags gearbeitet wurde. Als Abfindungen wurden den ArbeiterInnen ein Monatslohn plus ein halber Monatslohn pro Dienstjahr angeboten. Das lehnen sie ab, sie wollen weiter arbeiten.
aufgenommen: Mo., 30.11.2020

Quelle: The Freeman, 29.11.20


Südkorea 27.11.20 Kein Baumaterial 10910
Seongju: Wieder haben sich Anwohner und Aktivisten gegen die Lieferung von Material in die US-Basis der THAAD-Raketen (10747) gewehrt. 26 LKW sollten die Basis versorgen. Die Gegner hatten sich mit einer leiterähnlichen Struktur auf einer Brücke angekettet. Ein Großaufgebot von Polizei gab den Versuch, die Brücke zu räumen auf, als einer der Aktivisten drohte, sich in die Tiefe zu stürzen. Nach stundenlangen Auseinandersetzungen einigte man sich darauf, dass 16 LKW mit Artikeln der Grundversorgung für die Truppen passieren durften; 10 LKW mit Baumaterial aber nicht.
aufgenommen: Fr., 27.11.2020

Quelle: Korea Times, Korea Herald, 27.11.20


Thailand 25.11.20 Gelbe Ente 10909
Bangkok: Mindestens 7000 versammelten sich vor der Hauptverwaltung der Siam Commercial Bank, nachdem die Polizei den Platz vor dem Crown Property Bureau (der Königlichen Vermögensverwaltung) verbarrikadiert hatte. Es geht um das gigantische Vermögen, das der König besitzt, darunter auch Anteile an der SCB. Während sein Vorgänger das Bureau noch durch den Finanzminister beaufsichtigen ließ, hat der derzeitige König die Sache selbst in die Hand genommen und niemand weiß, was er damit macht. Das Symbol des Protestes diesmal waren denn auch gelbe (Gummi-)Enten - gelb ist die Farbe der Monarchie. Die Polizei hat derweil 12 Aktivisten einbestellt, um Verstöße gegen das Lese Majeste - Majestätsbeleidigung - zu untersuchen. Das ist wieder das erste Mal seit 2018, dass dieses Gesetz in Anwendung gebracht wird - es sieht lange Gefängnisstrafen vor.
aufgenommen: Do., 26.11.2020

Quelle: Bangkok Post u.a., 25.11.20


Indonesien 23.11.20 Gegen Geothermie 10908
Serang, Banten, Westjawa: Tausende Bewohner des Dorfes Padarincang besetzten die Zufahrt zu einem geplanten Geothermieprojekt. Fast einen Tag mußten sie warten, dann kam ein Bus mit 50 Mann und schweres Baugerät. Die mußten aber wieder umdrehen und verschwinden. Der Streit um dieses Projekt dauert seit 5 Jahren.
aufgenommen: Di., 24.11.2020

Quelle: BNCNews, 23.11.20


Taiwan 22.11.20 Schweinefleisch 10907
Taipei: Bis zu 50 000 nahmen an der jährlichen Gewerkschaftsdemo teil. Neben Arbeiterrechten, Umweltschutz und Redefreiheit ging es vor allem gegen die Erlaubnis der Regierung, Schweinefleisch aus den USA zu importieren. Dort wird nämlich das Futterergänzungsmittel Ractopamine (7642) verwendet, das zu schnellerem Aufbau von Muskelfleisch führt. Es ist in den meisten Ländern (z.B. in der EU und China) verboten, früher auch in Taiwan.
aufgenommen: Mo., 23.11.2020

Quelle: Taipei Times, 23.11.20


Thailand 21.11.20 Oberschüler 10906
Bangkok: Einige Tausend Oberschüler ("Bad Students") demonstrierten gegen die "Dinosaurier" der thailändischen Politik, so zum Beispiel das Parlament, das kürzlich Änderungen abgelehnt hat. Sie fordern neben dem Rücktritt des Premierministers, einer neuen Verfassung und Reform der Monarchie vor allem auch eine Reform des Bildungssystems, das schlecht ausbildet, aber zum Gehorsam erzieht. Einige waren als Dinosaurier verkleidet und wurden mit Meteoriten beworfen.
aufgenommen: So., 22.11.2020

Quelle: Bangkok Post, 21.11.20


Vietnam 11/20 Müllabfuhr 10905
Hanoi: Die Müllabfuhr in den Vierteln Tay Ho und NamTu Liem hat eine Woche gestreikt. Ihre Firma, die Minh Quan High Technology Development and Investment hat die Löhne nicht gezahlt. Der Müll stapelte sich an den Straßenrändern bis zu einem Meter hoch; der Gestank soll enorm gewesen sein. Am 19.11. nahmen die Arbeiter die Arbeit wieder auf.
aufgenommen: Sa., 21.11.2020

Quelle: VN Express, 20.11.20


Thailand 18.11.20 Vor dem Polizei-Hauptquartier 10904
Bangkok: Ziel der Demo war dieses Mal das Hauptquartier der Polizei als Protest gegen ihr gewaltsames Vorgehen am Tag zuvor. Das Gebäude wurde mit Graffity verschönert, sonst blieb es aber friedlich.
aufgenommen: Do., 19.11.2020

Quelle: The Nation, Bangkok Post, 19.11.20


Hong Kong 19.11.20 Kleiner Protest 10903
An der Chinesischen Universität Hong Kongs gabs einen kleinen, aber radikalen Protest gegen die Regierung und das Nationale Sicherheitsgesetz. Mehr als 100 beteiligten sich an einer Demo, auf der alle Slogans der Bewegung vom letzten Jahr entweder gerufen wurden oder auf Transparenten standen. Z.B. "Unabhängigkeit für Hong Kong". Anlass war die Entscheidung der Uni, die Feierlichkeiten zum Studienabschluss nur online zu veranstalten.
aufgenommen: Do., 19.11.2020

Quelle: South China Morning Post, RTHK, 19.11.20


Südkorea 19.11.20 Kein Schulessen 10902
An die 2500 Vertragsbeschäftigte an Schulen Seouls sind in einen zweitägigen Streik getreten. Es sind vor allem die Beschäftigten in den Schulkantinen. Sie fordern eine Änderung der Berechnung ihrer Rente, nämlich nach Entgelt und Beschäftigungsdauer. Bisher wird die Rente nach Einzahlungen in den Fond bestimmt.
aufgenommen: Do., 19.11.2020

Quelle: Korea Herald, 19.11.20


Indonesien 17.11.20 Mindestlohn 10901
Gresik, bei Surabaya: Tausende ArbeiterInnen demonstrierten für einen um 600 000 Rp (36 ) höheren örtlichen Mindestlohn. Es war eine Antwort auf eine Forderung der Arbeitsgeberverbände, den Mindestlohn um 900 000 Rp zu senken. In diesem Jahr liegt der Mindestlohn (der in den Leichtindustrien den Basislohn vorgibt) bei 4 197 030 Rp (250 ).
aufgenommen: Mi., 18.11.2020

Quelle: Surya, 17.11.20



< später | Aktuell | Archiv-Verzeichnis | früher >
Startseite | Asienkrise | Links



Eine Webseite von WELT IN UMWÄLZUNG Mannheim-Ludwigshafen

16. Dezember 2020