Welt in Umwälzung
World in a Radical Change

www.umwaelzung.de
www.umwaelzung.info

Hong Kong - Eine Stadt in Aufruhr




10574 Meldungen aus dem Klassenkampf in Asien
tägliche Presseschau

Hong Kong 12.11.19 Schlacht um Uni 10574
Überall in ganz Hong Kong kam es zu Straßenschlachten; das Zentrum war aber die Chinesische Universität, wo es den ganzen Tag, bis spät in die Nacht, zu schweren Kämpfen kam. Mehr als 100 Mollies wurden geworfen - eines zwang den ankommenden Wasserwerfer zum Rückzug. Die Polizei setzte Tränengas und vor allem Gummikugeln ein - auch der Unipräsident, der vermitteln wollte, wurde getroffen. Im Finanzdistrikt in Central kam der Verkehr völlig zum Erliegen; auch diesmal kamen tausende Büroangestellte während der Mittagspause, um die Bewegung zu unterstützen. Die U-Bahn war zweitweise fast völlig lahmgelegt; auch Busse wurden außer Funktion gesetzt (platte Reifen, besprühte Frontscheiben). Die wichtige Nathan Road (Durchgangsstraße in Kowloon) war stundenlang blockiert.
aufgenommen: Mi., 13.11.2019

Quelle: div.


Hong Kong 11.11.19 Außer Kontrolle 10573
Angesagt war ein Generalstreik nach dem Tod eines Studenten. Die Polizei hat in einer dramatischen Eskalation dafür gesorgt, dass er teilweise zum Erfolg wurde. Erst schoß ein Polizist drei mal scharf, dabei wurden zwei unbewaffnete Protestierer getroffen; einer davon in den Bauch, er liegt immer noch in kritischem Zustand im Krankenhaus. Er wird von Riot-Polizei "bewacht", während Beschäftigte des Krankenhauses in der Lobby gegen Polizeigewalt demonstrierten. Dann wurde ein friedlicher Protest von tausenden von Büroangestellten während der Mittagspause in Central von der Polizei mit Tränengas angegriffen. Dann schließlich ist die Polizei zum ersten Mal überhaupt in die Universitäten (Chinesische Universität von Hong Kong, Hong Kong Polytechnic University und die University of Hong Kong) eingedrungen, wo es zu intensiven Auseinandersetzungen mit Tränengas und Mollies etc. gekommen ist. Überall in HK ist der Verkehr zusammengebrochen; nicht nur die U-Bahn stellte weitgehend ihren Betrieb ein, auch viele Buslinien konnten nicht fahren. Selbst die altehrwürdige Straßenbahn in Hong Kong Island konnte nicht fahren. Unter anderem Amnesty International stellt fest, dass die Polizei, die Bullen in der Frontlinie, außer Kontrolle geraten sind. Die Regierungschefin, Frau Lam, und die Polizeiführung bestreiten das. Insgesamt gab es mindestens 60 Verletzte.
aufgenommen: Di., 12.11.2019

Quelle: div.


Vietnam 5.11.19 Streiks 10572
Vinh Yen City, Nordvietnam: ArbeiterInnen der Bekleidungsfabrik Vina Korea (4000 Beschäftigte) streikten für höhere Löhne und Zulagen. Nach Intervention verschiedener staatlicher Stellen erklärte sich die Firma bereit, eine Extrazahlung an die ArbeiterInnen zu leisten.
Im Oktober gab es 10 Streiks. Die Hauptforderungen waren gegen verspätete Lohnzahlungen, Nichtzahlungen an die Sozialversicherung, Arbeitsverträge, Arbeitszeiten und Überstundenzulagen.
aufgenommen: Di., 12.11.2019

Quelle: Vietnam Labour Update 34, 11.11.19



Texte

Links

Wildcat




Welt in Umwälzung, Mannheim/Ludwigshafen, Germany

Tel: +621-657746
Fax: +621-657747

email: suba@wildcat.rhein-neckar.de