Welt in Umwälzung
World in a Radical Change

www.umwaelzung.de
www.umwaelzung.info


Explosionskatastrophe Oppau 1921: Kunstfehler und Unterlassungssünden





11119 Meldungen aus dem Klassenkampf in Asien
tägliche Presseschau

Myanmar 20.10.21 Freigelassen - festgenommen 11119
Möglicherweise auf Druck der ASEAN- Staaten, zu deren Treffen Myanmar nicht geladen wurde, hat die Militärjunta am Montag mehr als 1300 politische Gefangene freigelassen. Mehr als 110 wurden gleich wieder festgenommen; manche direkt am Ausgang der Gefängnisse, andere Stunden später zuhause. Laut der Hilfsorganisation Assistance Association for Politcal Prisoners könnten es auch viel mehr sein; einige haben sich wohl auch versteckt. Laut AAPP sind seit dem Putsch am 1. Februar 1183 Zivilisten ermordet und mehr als 7000 festgenommen worden.
Seit die Gegenregierung am 7. September zur offenen Rebellion gegen die Junta aufgerufen und zur Bildung lokaler Milizen mobilisiert, gibt es überall im Land so etwas wie einen bewaffneten Aufstand oder Bürgerkrieg. Beide Seiten greifen zivile Ziele an; die hauptsächlichen militärischen Auseinandersetzungen finden aber dort statt, wo die "ethnischen Minderheiten" schon immer gegen das Militär kämpfen. Die meisten dieser Regionalarmeen stehen auf der Seite der Gegenregierung; es gibt aber auch Gefechte zwischen verfeindeten Regionalarmeen.
In den Städten und Dörfern gibt es aber nach wie vor zivile Proteste, meist in Form von Flash-Mobs oder ähnlichem.
aufgenommen: Fr., 22.10.2021

Quelle: Radio Free Asia, The Irrawaddy, 21.10.21


Indonesien 21.10.21 StudentInnen gegen Jokowi 11118
Bandung: Hunderte StudentInnen von verschiedenen Universitäten demonstrierten vor dem Gouverneurssitz. Sie beklagen, dass sich in den zwei Jahren der zweiten Regierungszeit von Präsident Joko Widoto die Situation des Landes verschlechtert hat: Menschenrechte, Wirtschaft, Bildung, Gesundheit, Umwelt und Demokratie.
Banjarmasin, Kalimantan: Auch dort demonstrierten hunderte StudentInnen, weil sich Jokowi angesagt hatte. Sie besetzten das Regionalparlament. Ihre Klage konzentrierte sich auf das Thema Menschenrechte und vor allem auf die Umwelt, die gerade in Kalimantan durch die Genehmigung von immer Bergwerken gefährdet sei.
aufgenommen: Do., 21.10.2021

Quelle: Pikiran Rakyat, Kompas, 21.10.21


Indonesien 21.10.21 Geflüchtete 11117
Surabaya: Hunderte Geflüchtete aus Afghanistan demonstrierten vor dem Rathaus. Sie alle sind schon Jahre in Indonesien, aber ihr Status ist unklar. Eigentlich wollen sie in andere Länder; das hat das UNHCR auch versprochen. Getan hat sich aber nichts. Deshalb baten sie jetzt die Regierung von Indonesien um Hilfe.
aufgenommen: Do., 21.10.2021

Quelle: Surya, 21.10.21



Texte

Links

Wildcat




Welt in Umwälzung, Mannheim/Ludwigshafen, Germany

Tel: +49-621-657746
Fax: +49-621-657747

email: suba@wildcat.rhein-neckar.de