Welt in Umwälzung
World in a Radical Change

www.umwaelzung.de
www.umwaelzung.info







9845 Meldungen aus dem Klassenkampf in Asien
tägliche Presseschau

Philippinen 23.9.17 Dummheit und Empörung 9845
Los Baños, Laguna: Bis zu 100 000 Menschen strömten zum Kampus der University of the Philippines - ihnen war von der obskuren Organisation "One Social Family", die sich als Kreditkooperative gibt, Geld versprochen worden, das aus dem Reichtum des früheren Diktators Marcos stammen sollte. Bis zu 500 000 Peso (mehr als 8000 €) sollte jeder bekommen, der sich registrieren lässt. Die meisten Professoren und Studenten waren völlig überrascht. Der Studentenvereinigung gelang es aber schnell, einige Tausend zu einer Gegendemo "der Empörung" zu mobilisieren - dabei wurden noch vorhandene Anti-Marcos- Transparente vom 21.9. wiederverwendet.
aufgenommen: So., 24.9.2017

Quelle: Interaksyon, 23.9.17


Vietnam seit April 17 Fabrikblockade 9844
Provinz Hai Duong, Nordvietnam: Seit April diesen Jahres blockieren Anwohner die Textilfabrik Pacific Crystal (gehört der Pacific Textiles Holdings aus Hong Kong) so effektiv, dass die Produktion stillsteht. Sie klagen über Gestank wie verbranntes Plastik, ungeheuren Lärm und schwarzes Abwasser in der Umgebung der Fabrik. Die Behörden haben versucht, die Leute mit Drohungen und Versprechungen von der Blockade abzubringen. Die Fabrik ist schon mit Strafen von etwas über 40 000 US$ belegt worden. Die Leute wollen aber, dass die Fabrik endgültig schließt.
aufgenommen: Sa., 23.9.2017

Quelle: Radio Free Asia, 22.9.17


Philiippinen 21.9.17 Tag des Protestes 9843
Anlässlich des 45. Jahrestag der Erklärung des Kriegsrechts durch Ferdinand Marcos (9552, 6485, 4994, 3855) protestierten Zehntausende im ganzen Land gegen den derzeitigen Präsidenten Duterte. Sie werfen ihm vor, dem früheren Diktator nacheifern zu wollen. Vor allem wurde der "Krieg gegen die Drogen" (9783, 9639, 9602), dem schon tausende, vor allem arme Menschen zum Opfer gefallen sind und das Kriegsrecht über die Stadt Marawi auf Mindanao benannt. Dort kämpft die Armee gegen eine islamistische Gruppe, aber auch nach Monaten ohne große Erfolg, außer dass große Teile der Stadt inzwischen zerstört sind. In Manila gabs zwei große Demos mit 30 000 und 20 000 TeilnehmerInnen. In fast allen größeren Städten fanden Demos statt, so in Bicol (13 000), Roxas City (2000), Tacloban City, Iloilo, Kalibu, Davao u.a. Auslandsphilippinos demonstrierten in Hong Kong, Japan, Katar und Südkorea. Duterte hatte den Tag zum arbeitsfreien Tag erklärt; es gab auch kleinere Demos, die ihn unterstützten.
aufgenommen: Fr., 22.9.2017

Quelle: Philipine Daily Inquirer, The Manila Times, Interaksyon, 22.9.17



Texte

Links

Wildcat




Welt in Umwälzung, Mannheim/Ludwigshafen, Germany

Tel: +621-657746
Fax: +621-657747

email: suba@wildcat.rhein-neckar.de