Welt in Umwälzung
World in a Radical Change

www.umwaelzung.de
www.umwaelzung.info


Asien Aktuell 2016 als .pdf - Dateien:

China    Hong Kong    Indonesien    Kambodscha    Malaysia    Myanmar    Papua Neuguinea    Südkorea    Philippinen    Thailand    Taiwan     Vietnam
Asien Aktuell 2015, Asien Aktuell 2014, Asien Aktuell 2013, Asien Aktuell 2012, Asien Aktuell 2011, Asien Aktuell 2010, Asien Aktuell 2009, Asien Aktuell 2008, Asien Aktuell 2007






9609 Meldungen aus dem Klassenkampf in Asien
tägliche Presseschau

Malaysia 2016 Gestorben 9609
Nach offiziellen Statistiken sind 2016  386 Nepalesen in Malaysia gestorben. Bei den meisten wird eine natürliche Todesursache wie Herzversagen angegeben; ein Drittel starb bei Unfällen oder durch Selbstmord. Es gibt Leute, die sagen, diese Todesrate sei eher niedriger als in Nepal selbst. Das erklärt aber wenig. Denn erstens kommen nur gesunde und fitte Leute nach Malaysia - sie müssen zwei Untersuchungen durchlaufen, eine noch in Nepal und eine zweite in Malaysia - etwa 10 % der Nepalesen wird nach dieser Untersuchung gleich wieder zurück geschickt. Zweitens ist diese Todesrate deutlich niedriger als etwa in Katar, das wegen seiner Arbeitsbedingungen weltweit gescholten wird. In Malaysia arbeiten 411 000 Nepalesen, in Katar 380 000 (Nov. 2016) - dort sind aber nur 184 gestorben. Auch die Feststellung der Todesursache wird stark angezweifelt - so haben grade kleine Firmen großes Interesse daran, ihre Ärzte eine direkte Verbindung zur Arbeit nicht erkennen zu lassen, um Kosten zu vermeiden. Aber klar ist auch, dass das größte Problem in Nepal selbst liegt. Die Arbeiter erhalten weder Ausbildung/Training, noch wird ihnen klar gemacht, auf was sie sich einlassen. So haben viele enorme Schulden bei den Agenturen schon wenn sie anfangen zu arbeiten. Dem versuchen sie oft durch Überstunden und Überarbeit zu entkommen.
aufgenommen: Fr., 20.1.2017

Quelle: The Kathmandu Post, 20.1.17


Indonesien 18.1.17 Gegen outsourcing 9608
Jakarta: 100 Arbeiter der Betonmischanlage PT Sermon Indonesia Beton (gehört zur Semen Gresik Group) demonstrierten außerhalb der Fabrik. Sie sind bei der PT Arwinda, einer Leihfirma angestellt; die Betonfabrik will jetzt aber die Leihfirma wechseln. Die Arbeiter verweigern aber die Unterschrift unter die neuen Verträge und verlangen Festeinstellung bei der Sermon. Es sind vor allem Fahrer; sie haben rausgekriegt, dass ihr Job gar nicht von Leiharbeitern gemacht werden darf. Daneben fordern sie Jahresurlaub, den sie bisher nicht kriegen und Anerkennung von Überstunden und Sonntagsarbeit durch die üblichen Zuschläge.
aufgenommen: Mi., 18.1.2017

Quelle: Kabar Buruh, 18.1.17


Indonesien 18.1.17 Fischfarmer 9607
Jatiluhur, Westjawa: Tausende Fischfarmer, die Fischkäfige im Stausee Waduk Jatiluhur betreiben, demonstrierten vor der Kreisverwaltung. Der Landrat von Purwakarta will alle Käfige schließen - um die Wasserqualität zu verbessern. Die Bauern sagen, dass diese Form der Fischhaltung seit mehr als 10 Jahren gemacht wird und relativ einträglich ist. Zudem sei es das Geschäft von Einheimischen; Großinvestoren seien nur wenig beteiligt.
aufgenommen: Mi., 18.1.2017

Quelle: Pikiran Rakyat, 18.1.17



Texte

Links

Wildcat




Welt in Umwälzung, Mannheim/Ludwigshafen, Germany

Tel: +621-657746
Fax: +621-657747

email: suba@wildcat.rhein-neckar.de