Asien Aktuell:



News, Daten, Kämpfe, Bewegungen



< später | Aktuell | Archiv-Liste | früher >

 



Thailand 4.9.21 Wieder Demo 11100
Bangkok: Trotz heftigem Regen haben erneut etwa 300 Leute demonstriert. Sie forderten die Reform der Monarchie, den Ausschluss des Militärs aus der Politik und den aufbau eines Wohlfahrtstaates. Große Bewegungsfreiheit hatten sie nicht; umliegende Straßen waren mit Stacheldraht und Containern versprerrt.
aufgenommen: So., 5.9.2021

Quelle: Bangkok Post, 4.9.21


Thailand 3.9.21 Zurücktreten ! 11099
Bangkok: Erneut haben Tausende gegen die Regierung und für die Entlassung des Premierministers demonstriert. Die Demo blieb friedlich. Allerdings laufen mehr als 600 Verfahren unterschiedlicher Art gegen TeilnehmerInnen von Demos im Juli und August.
aufgenommen: Sa., 4.9.2021

Quelle: Bangkok Post, 4.9.21


Indonesien 1.9.21 Streik bei der Lonsum 11098
Der Streik bei der Plantagenfirma PT London Sumatera ist weit größer als gemeldet. 1000 Arbeiter sind im Streik, an vielen Standorten, nicht nur in Batubara, sondern auch in Deliserdang, Langkat, Serdangbedagai, Tebingtinggi, Asahan, Simalungun und Labuhanbatu. Es geht um den Jahresbonus.
aufgenommen: Fr., 3.9.2021

Quelle: Waspada, 1.9.21


Indonesien 1.9.21 Plantage 11097
Perk Dolok, Batu Bara, Nordsumatra: Arbeiter der Plantage PT Lonsum (10397) sind in Streit getreten, weil es keine Einigung über die Jahresprämie gibt (Sentral Berita, 2.9.21)
Bekasi, 31.8.21: Hunderte Gewerkschafter demonstrierten mit ihren Mopeds zum Landrat, um einen höheren Mindestlohn zu fordern.
(Koran Perjoeangan, 31.8.21)
aufgenommen: Do., 2.9.2021

Quelle: div


Philippinen 1.9.21 Risikozulage 11096
Manila: Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen demonstrierten vor dem Gesundheitsamt. Sie fordern die Auszahlung von einer seit langem versprochenen Risikozulage bei der Behandlung von Corona-Patienten. Ein bisschen was ist schon ausgezahlt worden, so erhielten manche etwa 33  für 6 Monate Dienst. Insgesamt waren das aber nur 2,6 % der versprochenen Summe. Gleichzeitig sollen Billionen an Peso aus Regierungsfonds zur Corona-Bewältigung entweder verschwunden oder nicht abgerufen worden sein. Außerdem fordern die Gesundheitsarbeiter die längst überfällige Lohnerhöhung. Ähnliche Aktion fanden auch in anderen Städten statt.
aufgenommen: Do., 2.9.2021

Quelle: Inquirer.net, Bulatlat, 1.9.21


Thailand 29.8.21 Wieder Car Mob 11095
Tausende Autos fuhren in einem Protestkonvoi von Bangkok in die Nachbarprovinz Pathum Thani. Die Forderung war einfach: Rücktritt des Premierministers General Prayut. Es soll die letzte Autodemo gewesen sein, demnächst sollen wieder Demos in Bangkok und anderen Städten organisiert werden.
aufgenommen: Mo., 30.8.2021

Quelle: Bangkok Post, Khaosod, 30.8.21


Myanmar Noch im Streik 11094
Laut der Gegenregierung, der Regierung der Nationalen Einheit (NUG), sind immer noch mehr als 400 000 zivile Angestellte des Staates im Streik. Es gibt keine genaue Zahl der Zivilangestellten, aber man schätzt, dass damit etwa 40 % immer noch streiken. Um sie unterstützen zu können, wurde eine Lotterie veranstaltet, die großen Erfolg hatte - 250 000 Lose waren in 5 Tagen verkauft. Daneben sollen sich auch 2000 Polizisten und Soldaten dem zivilen Widerstand angeschlossen haben.
aufgenommen: Do., 26.8.2021

Quelle: The Irrawaddy, 25.8.21


Indonesien 24.8.21 Geflüchtete 11093
Jakarta: Hunderte Geflüchtete aus Afghanistan demonstrierten vor dem Büro des UNHCR. Sie fordern endlich Klarheit über ihren Status und den Platz, an dem sie schließlich leben können. Zum Teil leben sie schon mehrere Jahre in mageren Unterkünften (siehe 10785). Die Polizei löste die Demo nach Rangeleien auf; sie hatte einen Wasserwerfer in der Hinterhand. Ein Mann wurde festgenommen.
aufgenommen: Di., 24.8.2021

Quelle: CNN Indonesia, Kompas, 24.8.21


Philippinen 23.8.21 Food Pandas 11092
Davao: Fahrer der Food Panda (11077) (gehört zu Delivery Hero, Berlin) demonstrierten vor dem Büro der Kommission für Arbeitsbeziehungen (NLRC). Einige Kollegen haben Klage gegen die Firma eingereicht, weil sie von Food Panda für 10 Jahre ausgesperrt worden sind. Am 15.7.21 hatten mehr als 300 Fahrer für bessere Bezahlung, transparente Berechnung, Krankenversicherung demonstriert. Letztendlich geht es um die Frage, ob die Fahrer unabhängige Dienstleister oder Beschäftigte der Firma sind.
aufgenommen: Di., 24.8.2021

Quelle: Kilab Multimedia, 24.8.21


Indonesien seit 19.8.21 Streik 11091
Mukomuko, Bengkulu, Westsumatra: Mehr als 100 ArbeiterInnen der Palmölplantage PT Gajah Sakti Sawit streiken für einen neuen betrieblichen Tarifvertrag. Unter anderem fordern sie mehr Geld in Form von Zulagen, etwa für Strom, Wasser, Wohnung und Transport. Die Firma sei von der Coronakrise nicht betroffen, die Geschäfte laufen gut.
aufgenommen: Sa., 21.8.2021

Quelle: Rakyat Bengkulu, 21.8.21


Indonesien 19.8.21 Tagelöhner 11090
Tebo, Jambi: Hunderte Tagelöhner der Gummiplantage PT Wanamukti Wisesa sind in Streik getreten. Zum Einen fordern sie bessere Arbeitsschutzkleidung. Zum Anderen mehr Arbeit. Derzeit werden sie oft nur für eine oder zwei Wochen beschäftigt; dann reicht der Lohn nicht, um einen ganzen Monat davon zu leben.
aufgenommen: Fr., 20.8.2021

Quelle: JambiOtoritas, 19.8.21


Thailand 18.8.21 Demo 11089
Bangkok: Die Serie von Demos gegen die Militärjunta reist nicht ab. Dieses Mal blieb es an der Hauptdemo relativ friedlich; es wurden puppen verbrannt, die die Minister repräsentierten. Die Leute waren aufgefordert, nur Farbbeutel auf die Polizei zu werfen. Später kam es dann doch noch zu Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen und der Polizei.
aufgenommen: Do., 19.8.2021

Quelle: Prachatai, 19.8.21


Myanmar 18.8.21 1000 11088
Seit dem Militärputsch am 1. Februar sind jetzt mehr als 1000 Zivilisten getötet worden. Aber immer noch gehen landesweit Leute auf die Straße, um gegen die Junta zu demonstrieren, meist in kurzen Flashmobs.
aufgenommen: Do., 19.8.2021

Quelle: Mizzima, 19.8.21


Südkorea 2020 Fleißig 11087
Laut der OECD haben die südkoreanischen Beschäftigten etwa 200 Stunden im Jahr länger gearbeitet als der Durchschnitt. Jeder beschäftigte Südkoreaner arbeitete 1908 Stunden im Jahr, der Durchschnitt liegt bei 1687 Stunden. In den USA sind es 1767 Stunden, in Japan 1598, in Deutschland 1332. Unter den 36 untersuchten Ländern wurde nur in Kolumbien (2172 Stunden/Jahr) und in Mexiko (2124) länger gearbeitet.
aufgenommen: Di., 17.8.2021

Quelle: The Korea Herald, 17.8.21


Thailand 15.8.21 Hupkonzert und Wasserwerfer 11086
Tausende waren auf der Straße, um gegen die Regierung und die Monarchie zu demonstrieren. Nicht nur in Bangkok, sondern auch in einigen anderen Städten. Viele waren mit ihren Autos oder Mopeds dabei und übertönten mit ihren Hupen die Nationalhymne. Dieser Teil der Proteste blieb friedlich. Daneben gab es aber auch heftige Auseinandersetzungen mit Riot-Polizei, die wieder Wasserwerfer, Gummigeschosse und Tränengas einsetzte.
aufgenommen: Mo., 16.8.2021

Quelle: Bangkok Post, Khaosod, 16.8.21


Thailand 11.8.21 Erneut Protest 11085
Bangkok: Erneut gab es einen Protest gegen die Regierung. Diesmal verhinderte Riot-Polizei die Demo von Anfang an. Dazu setzte sie Schlagstöcke, Wasserwerfer und Gummigeschosse ein. Protestierende steckten alte Reifen in Brand; auch ein Polizeifahrzeug wurde brennend gesehen. Mindestens 17 wurden festgenommen.
aufgenommen: Do., 12.8.2021

Quelle: Prachatai, 12.8.21


Thailand 10.8.21 Car Mob 11084
Bangkok: Hunderte beteiligten sich an einer Anti-Regierungsdemo mit Autos. Es waren aber auch Fußgänger dabei. Organisiert war die Aktion von der Studentenbewegung der Thammasat Universität, die damit an die erste große Antiregierungsdemo vor einem Jahr erinnern wollte (10809). Angeprangert wurde diesmal vor allem die mangelhafte Regierungspolitik in Bezug auf Corona. Hundertschaften Polizei waren mobilisiert; von Auseinandersetzungen wird nicht berichtet.
aufgenommen: Mi., 11.8.2021

Quelle: Prachatai, 11.8.21


Thailand 7.8.21 Protest 11083

Bangkok: Mehrere hundert meist junge Menschen protestierten gegen die Regierung. Sie forderten den Rücktritt des Präsidenten, Kürzung der Etats für den Palast und das Militär und Umleitung der Mittel in den Kampf gegen Corona. Es kam zu heftigen stundenlangen Straßenschlachten mit der Polizei. Die setzte Wasserwerfer und Gummigeschosse ein, die DemonstrantInnen warfen Steine und Mollies. Auch nach dem offiziellen Ende der mehrfach umgeleiteten Demo kam es zu Auseinandersetzungen mit kleineren Gruppen. Es gab Verletzte auf beiden Seiten.

aufgenommen: So., 8.8.2021

Quelle: Bangkok Post, Khaosod, 8.8.21


Thailand 1.8.21 AutoMobProtest 11082
Eine Sternfahrt mit Autos war dieses Mal die Form des Protests gegen die Militärregierung. Teilnehmerzahlen werden nicht genannt; es fanden allerdings solche Proteste in 30 Städten im ganzen Land statt. In Bangkok kam es nach dem offiziellen Ende noch zu heftigen Auseinandersetzungen mit der Polizei, die Tränengas und Gummigeschosse einsetzte. Es gab Verletzte und mindestens 8 Festnahmen.
aufgenommen: Di., 3.8.2021

Quelle: Prachatai, Coconuts Bangkok, 2.8.21


Indonesien 30.7.21 Streik 11081
Tanjungpinang, Riau: Hunderte ArbeiterInnen der Kleiderfabrik PT Swakarya Indah Busana streiken, weil die Löhne seit zwei Monaten nicht gezahlt worden sind. Die Produktion und der Export waren nicht unterbrochen. Die Firma hat noch keine Erklärung abgegeben.
aufgenommen: Fr., 30.7.2021

Quelle: Detak.Media, 30.7.21



< später | Aktuell | Archiv-Verzeichnis | früher >
Startseite | Asienkrise | Links



Eine Webseite von WELT IN UMWÄLZUNG Mannheim-Ludwigshafen

5. September 2021